Ernährungsberatung Verdauungsstörungen

Eduard K., Sept. 2013: „Sehr geehrte Frau Schimack, nach meiner Krebserkrankung und der Entfernung meines Magens war es für mich sehr wichtig einen professionellen Ansprechpartner für meine zukünftige Ernährung zu haben. Speziell in den ersten schwierigen Monaten nach der Operation haben sie mich sehr durch ihre Informationen und Vorschläge unterstützt. Es ist uns gemeinsam gelungen alle meine Ernährungsprobleme in den Griff zu bekommen, dass ich  wieder zu einem normalen Leben zurückzukehren konnte.
Ich wollte mich auf diesem Weg herzlich für ihre zum Ziel führende und professionelle Beratung bedanken und werde sie sehr gerne weiterempfehlen.“
 
Manfred M., Sept. 2013: „Ich war im August und September 2013 auf Empfehlung meiner Hausärztin bei Frau Schimack. Ich bin 49, habe kein Übergewicht, bin generell relativ gesund, habe aber seit einiger Zeit chronische Beschwerden die mit Verdauung und Darm zusammenhängen. Keinerlei Schmerzen, aber mal Blähungen, ein andermal vielleicht Durchfall usw. Die Diagnosen gehen von Lactoseintoleranz über Reizdarm bis hin zu Stresssymptomen, oder zuviel Gasthausessen, erhöhtes LDL-Cholesterin usw.
Frau Schimack ist glücklicherweise im Stande, eine derartige Ansammlung an Kausalitäten richtig zu interpretieren und hat mir gleich eine ganze Reihe an wertvollen Tipps gegeben, wie ich mit ausgeglichener Nahrung die negativen Symptome in den Griff bekommen kann. Was mir am meisten imponiert hat, war ihr Realitätssinn, sprich, Sie bezieht die tatsächlichen äußeren Gegebenheiten und Möglichkeiten des aktuellen Lifestyles ein. Denn was nützt jemand ein rigider Tipp hinsichtlich Diät bzw. Ernährungsumstellung, wenn er nur für kurze Zeit durchführbar ist, weil man ganz einfach durch die äußerlichen Gegebenheiten nicht dazu in der Lage ist und nicht die Konsequenz haben kann, es über einen sehr langen Zeitraum durchzuhalten. Kurzum, es waren Tipps fürs Leben, die man durchaus auch begleitend länger beherzigen kann und dafür bin ich ihr dankbar.“
 

Ernährungsberatung Gewichtsreduktion/erhöhte Blutlaborwerte

L. M., Mär. 2016: Alles begann mit einer routinemäßigen Kontrolle beim Augenarzt, als dieser einen Punkt in einem Auge feststellte  und ein Blutbild forderte. Die folgende Untersuchung – die erste seit etwa 40 Jahren – ergab stark erhöhte Blutdruckwerte und Diabetes mellitus, sowie die Verschreibung von drei (!) verschiedenen Tabletten pro Tag. Verschiedene Untersuchungen bei verschiedenen Fachärzten war eine weitere Konsequenz dieser Untersuchung. Die aus heutiger Sicht allerdings entscheidende Zuweisung war die zur Diätologin, Frau Julia Schimak, BSc. Nach einer umfangreichen Erstberatung und genauer Feststellung des Istzustandes erfolgte die genaue Festlegung der ersten Schritte zu einer Ernährungsumstellung und der durchzuführenden Bewegungsanforderungen.  Ziel – auch von der Hausärztin vorgegeben –  war eine Gewichtsreduzierung ohne Hungerdiät, um eventuell weniger oder keine Medikamente zu benötigen. Die zuerst in kürzeren und in Folge in längeren Abständen durchgeführten Besuche mit genauen Unterweisungen hinsichtlich weiterer Details zur Ernährungsumstellung und den anschließenden Messungen führten zu immer besseren Ergebnissen, nicht nur bei der Diätologin, sondern in Folge auch bei neuerlichen Untersuchungen des Blutbildes. Bereits nach 10 Messungen nach etwa 6 Monaten waren die Resultate derart, dass ich nach einem Kontrollbesuch beim Facharzt für Interne Medizin komplett auf Medikamente verzichten konnte und nach der 16. Messung und der Abnahme von fast 20 kg hat die zuletzt durchgeführte Vorsorgeuntersuchung nur normale Werte ergeben.
 
Ernst M., Mai 2013: „Hallo, mein Name ist Ernst M., ich bin 47 Jahre alt und wog im Mai 2012 134,0 kg. Zu diesem Zeitpunkt entschloss ich mich, nach unzähligen erfolglosen Diäten, die Hilfe einer Diätologin in Anspruch zu nehmen. Durch Zufall stieß ich auf Fr. Julia Schimack, BSc. und vereinbarte mit ihr am 15.05.2012 das erste Gespräch. Nach einem kurzen Check ( Verhältnis Fett/Muskelmasse/Gewebe/Wasseranteil etc. ) und einem Beratungsgespräch stellte sie mir, ein für mich überraschendes, Ernährungsprogramm zusammen. Nicht nur das ich das Falsche zur falschen Zeit aß (war mir bekannt), erhöhte sie auch die Menge der nun richtigen Nahrungsmittel im Vergleich zu meinen bisherigen Essgewohnheiten. Fazit heute am 15.05.2013: Ich wiege 104 kg, habe also in einem Jahr 30 kg ohne zu hungern und ohne dem Gefühl dass mir etwas gefehlt hätte abgenommen. Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals recht herzlich bedanken und freue mich auf die weitere gute Zusammenarbeit.“
 
 Ernst M. vor der Gewichtsreduktion:
alt (1)
alt (4)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ernst M. nach der Gewichtsreduktion:
neu (10)

neu (7)

C. W., Mär. 2013: „Hallo mein Name ist Christine W.! Ich habe mir eine Diätologin über das Internet gesucht und bin auf Frau Julia Schimack getroffen. Es ist wunderbar so eine Frau zu finden, die mit Liebe und Fürsorge dir den richtigen Weg in ein neues Leben zeigt, wie man mit Disziplin und Willen die Ernährung umstellen kann. Ich habe 170kg auf die Waage gebracht, mir als modebewußte Frau hat keine moderne Kleidung gepaßt. Habe mit Julia im Juli 2012 begonnen und habe bis jetzt 5.3.2013 32kg abgenommen. Gehe walken und besuche einmal in der Woche das Seniorenturnen, denn mit 58 Jahren kann man nicht mehr so herum springen. Das Stiegen steigen geht super und beim Essen gibt es auch keine Probleme und wenn man ohne zu schnaufen die Schuhe binden kann ist das herrlich. Wenn nach einiger Zeit die Kilos nicht so schnell purzeln wie am Anfang, nicht aufgeben sondern weiter machen es funktioniert schon. Liebe Frau Schimack vielen Dank für ihre Hilfe“
 
S. W., Nov. 2012: „Nach einer Gesundenuntersuchung im Dezember 2011 mit erhöhten Cholesterinwerten und einem schon wieder höherem Gewicht empfahl meine Hausärztin Frau Dr. Olbert doch ein Gespräch mit der in der Gemeinschaftspraxis tätigen Diätologin Frau Julia Schimack. Nachdem ich keinesfalls bereit war, mich auf eine Diät einzulassen – die Angst vor dem JoJo Effekt war doch groß –  ging ich etwas skeptisch in die erste Besprechung Anfang Jänner. Frau Schimack hörte sich meine Eßgewohnheiten an und nahm schließlich ein A4 Blatt, auf dem sie aufschrieb, was ich in welchen Mengen zum Frühstück, Jause, Mittagessen, Nachmittagsjause und Abendessen zu mir nehmen könnte. Außerdem sollte ich in den ersten 14 Tagen ein Essenstagebuch führen. Ich koche, was mir schmeckt, der einzige Unterschied zu meinen Essgewohnheiten vor Frau Schimacks Zeiten besteht in der Reduzierung des Fettanteils und im Essen von Gemüse. Die früheren Heißhungerattacken sind weg, regelmäßiges Essen von gesunden Vollkornprodukten kombiniert mit frischem Gemüse aus der Region und gutem Brot hatten  als Nebenwirkung eine unglaubliche Auswirkung auf mein Gewicht: ich habe nebenbei  ca. 15 Kilo abgenommen und da das Zaubermessgerät von Frau Schimack zwischen Fett- und Muskelmasse unterscheidet, kann ich voller Freude sagen, dass ich Muskelmasse zugenommen und lediglich Fett abgenommen habe. Seit nunmehr fast einem Jahr schaue ich auf mich und koche täglich für mich – liebe Frau Schimack Danke für Ihre Begleitung und Beratung.“
 

Ernährungsberatung in der Schwangerschaft

Mag. E. H. A., Nov. 2011: „Essen für zwei? Oder doch ganz normal weiter essen? Herauszufinden, was einem selbst und dem Baby tut gut, ist gar nicht so einfach- eine Fülle von Informationen und die eigene „Geschmacksverwirrung“ werfen viele Fragen auf. Eine wissenschaftlich fundierte, aber nicht „abgehobene“ Beratung hilft- die habe ich bei Frau Schimack gefunden. Sie hat mich von Anfang meiner Schwangerschaft begleitet und mir wertvolle Tipps für die Ernährung gegeben. Ich fühlte mich kompetent beraten und gut informiert. Besonders angenehm empfand ich, keine „Diätpläne“ aufgezwungen zu bekommen- ich wollte doch Ernährung weiterhin als etwas Lustvolles sehen und mich nicht einschränken müssen. Die Tipps von Frau Schimack waren praktisch, 1-zu-1 anwendbar und haben mir eine wertvolle Orientierungshilfe während der Schwangerschaft gegeben. Frau Schimack ist eine Expertin in Sachen Ernährung, die ganz auf die Bedürfnisse ihrer KlientInnen eingeht. Eine empfehlenswerte Begleitung während und nach der Schwangerschaft- die Investition lohnt sich auf jeden Fall.“
 

Ernährungsberatung Kind

Mag. E. K., Dez. 2011: „Ich habe Frau Schimack telefonisch kontaktiert und konnte sehr kurzfristig einen Termin für meine übergewichtige Tochter bekommen. Sie ist meiner Tochter gegenüber sehr lieb, verständnisvoll und vor allem geduldig gewesen. Frau Schimack ist ganz genau auf meine Fragestellung eingegangen und hat alles sehr verständlich und ohne erhobenen Zeigefinger erklärt. Sie hat für meine Tochter einen simplen, aber effektiven Ernährungsplan erstellt, der bereits nach 3 Wochen zu einem merklichen Erfolg geführt hat. Ich kann Frau Schimack vorbehaltslos weiterempfehlen. „